Stade de France

Stade de France

Das eigen für die Fußballweltmeisterschaft 1998 gebaute Stadion Stade de France, befindet sich im Pariser Vorort Saint-Denis, nördlich von Paris. Mit einer Kapazität von 81.338 Plätzen, ist es das größte Stadion in Frankreich. Durch die Flexibilität des Stadion können, inklusive Innenraum, bis zu 90.000 Besucher Platz nehmen.

Zahlen, Daten, Fakten

Name: Stade de France
Kapazität: 81.338 Plätze
Spielort: Saint-Denis
Eröffnung: 26. Januar 1998
Baukosten: 407 Millionen Euro

EM Spiele im Stade de France

Im Stade de France werden insgesamt sieben Begegnungen Stattfinden. Darunter auch das Eröffnungspiel sowie das Finale der EM 2016.

Gruppenphase
10.06.16, 21.00 (MEZ) : FRA – A2
13.06.16, 18.00 (MEZ) : E3 – E4
16.06.16, 21.00 (MEZ) : C1 – C3
22.06.16, 18.00 (MEZ) : F2 – F3

Achtelfinale
27.0616, 18.00 (MEZ) : WE – RD

Viertelfinale
03.07.16, 21.00 (MEZ) : W40 – W44

Finale
10.07.16, 21.00 (MEZ) : W49 – W50

Wissenswertes

Fußball EM 2016 in FrankreichDer Vorort Saint-Denis, hieß ursprünglich Catulacus und liegt nördlich des Parisers Stadtzentrums. Extra für die FIFA 1998 wurde das somit größte Stadion Frankreichs erbaut. Mit dem Fußballspiel Frankreich-Spanien wurde das Stadion eingeweiht.

Im Stade de France haben große Künstler schon ihre Spuren hinterlassen. Von Madonna und AC/DC bis hin zu den Rollings Stones und auch  Beyonce sind in der Konzert-Arena aufgetreten. Hier können bis zu 90.000 Zuschauer Platz nehmen.

Mithilfe der verschiebbaren Tribünen, findet im Stade de France auch Platz für Leichtathletik Wettbewerbe statt. Insgesamt können hier 75.000 Zuschauer die Turniere besichtigen und durch die ellipsenförmigen Dächer, werden die Zuschauer auch vor Regen geschützt.

Das Stade de France war der Austragungsort der Fußballweltmeisterschaft 1998 (1998 Frankreich-Brasilien 3:0) und auch 2007 des Rugy-Sports (2007, Südafrika-England 15:6).

Frankreich bevorzugte das Dorf Saint-Denis für den Bau des Stadion, um die vernachlässigte Industriebranche wieder ins Rollen zu bringen. Am 2.Mai 1995 wurde mit dem Bau des Stade de France begonnen. Die Architekten Michel Macary und Aymeric Zublena wollten durch das Stadion einen zentralen Punkt im neu entstehenden Stadtviertel erbauen und lösten den Parc de Prince als offizielles Nationalstadion ab.

Insgesamt neun der Fußballweltmeisterschaft 1998 fanden im Stade de France statt. Darunter auch das Finalspiel Frankreich gegen Brasilien und sicherten sich dabei den Weltmeistertitel

Alle weiteren Informationen zum Stade de France findet Ihr auf der offiziellen Webseite unter www.stadefrance.fr.

Video

Zum Abschluss anbei noch ein kurzes Informations-Video zum Stade de France: