Schweinsteiger mit Tor zum Comeback

Bastian Schweinsteiger ist nach einer langen Verletzungspause zurück im Geschäft. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wurde kurz vorm Schluss, bei der Partie Deutschland gegen die Ukraine gestern Abend, eingewechselt. Wenige Minuten erzielte Schweini als Joker das 2:0.

Schweinsteiger mit klasse Comeback

Im Oktober 2011 jubelte Schweinsteiger zuletzt im DFB Trikot über ein selbst erzieltes Tor. Erzielte Tore im Elfmeterschießen natürlich außen vor gelassen. Vor acht Jahren erzielte Schweinsteiger sein letztes Tor bei einem Turnier. Ein perfekt heraus gespielter Konter brachte das 2:0 durch Schweinsteiger. „Nach dem Sprint nach vorne war ich ein wenig außer Atem“, sagte Schweinsteiger im Anschluss an das Spiel in einem Interview mit der ARD. Zwei Minuten Spielzeit und eine perfekte Flanke von Mesut Özil reichten aus, um Schweisteigers Comeback zu krönen.

Löw freut sich mit

Frankreich 2016Im Interview nach dem Spiel sprach Löw von der Rolle Schweinsteigers nach der Einwechslung. Laut Löw sollte Schweinsteiger für Absicherung sorgen. Stattdessen reichten drei Ballkontakte und zwei Minuten Spielzeit für den Treffer zum 2:0. Für eine Halbzeit reicht es derzeit mit Schweinsteigers Fitness, erzählte er in einem Interview. Die gelösten Emotionen nach diesem Spiel, auch nach der spektakulären Rettungsaktion von Boateng, sollen das DFB Team weiter in Richtung Titel antreiben.

Auch Thomas Müller bezeichnete den Kurzauftritt des Kapitäns als absoluten Wahnsinn. Mario Götze bemerkte die ausgestrahlte Freude, die Schweinsteiger nach dem Titel erkennbar machen ließ. Boateng spricht die harte Arbeit in den letzten Wochen und Monaten an, damit Schweinsteiger rechtzeitig fit wird zur EM in Frankreich.

Löw gegen Polen mit Schweinsteiger?

Schweinsteiger ist eine Führungskraft in der Nationalelf und nicht umsonst Kapitän geworden, nachdem sich Lahm aus dem Nationalteam verabschiedete. Nach eigenen Angaben fehlen noch ein paar Prozent, damit es für eine ganze Partie reicht. Welttorhüter Manuel Neuer weiß die Leistung des Kapitäns zu schätzen. Bastian Schweinsteiger bringt die Ordnung in das deutsche Spiel und leitet dieses als Kapitän. Diese Leitung und Ordnung brauch das deutsche Spiel. Neuer war im Spiel gegen die Ukraine Kapitän der Mannschaft und überzeugte mit herausragenden Paraden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.