Lewandowski zum Oktoberfest

Robert Lewandowski verdient sich Ausgang

BundesligaIm Spiel gegen Mainz 05 kann Robert Lewandowski seine Wahnsinnswoche beenden. Das feiert er jetzt auf dem Oktoberfest in München.

Doch ein Reporter macht scherzhaft einen Witz über Lewandowskis Leistungen. Er würde schwächeln und in einer Krise sitzen, weil nur zwei Tore in Mainz gefallen sind. Dieser Kommentar kam natürlich nach den fünf Rekordtoren gegen den VfL Wolfsburg. Der Reporter würde aber diesmal noch ein Auge zu drücken.

Und so sieht es auch Lewandowskis Trainer Pep Guardiola, der ihm offiziell erlaubt mit seiner Frau das Oktoberfest zu besuchen.

Und diesen Ausflug hat sich der Pole auch mehr als verdient.

100 und 101

Anfang der Woche hatte er alle fünf Tore gegen den VfL Wolfsburg gemacht und dazu auch noch die schnellsten aneinander gereihten Tore im Pack. Im Spiel gegen Mainz kam Tor 100 Nummer in der 51. Minute dazu und später folgte in der 63. Minute Tor Nummer 101.

Kein Spieler aus dem Ausland knackte die 100 Tore schneller als der 27-Jährige Rekordstürmer. Nach nur sieben Spielen kann er bereits zehn Tore auf seinem Konto verbuchen.

Positive Einstellung

Lewandowski glaubt an sich und vertraut sich selbst. Er rechnet schon vor Spielbeginn damit ein Tor zu machen. Eine positive Einstellung ist ihm sehr wichtig und trägt zum Erfolg bei.

Trotzdem hat er das hautenge Funktionsshirt mit Toraufdruck Nummer 100 noch nicht am Dienstag getragen, denn in vollen Maßen scheint er dann doch nicht von sich überzeugt zu sein. Dieses Shirt trug er als er bereits den zweiten Interview-Marathon innerhalb von einer Woche absolvierte.

 

Phillip Lahm kann diese Aussage allerdings nicht ganz glauben. Er hätte gerne gesehen, ob er das Shirt bereits am Dienstag unter dem Trikot anhatte.

Für die Mannschaft war es der siebte Sieg im siebten Spiel. So konnte man auch über den verschossenen Elfmeter in der 21. Minute durch Thomas Müller hinweg sehen.

Bayern blickt bereits auf Dortmund

Die Mannschaft des FC Bayern Münchens guckt bereits auf das Spiel am 02.Oktober gegen den starken Konkurrenten Borussia Dortmund, der bisher ebenfalls unbesiegt ist. Das Spiel wird also kein Selbstläufer werden. Die Mannschaft aus Dortmund steht zwischen dem FC Bayern München und dem Rekord von vier Meisterschaftstiteln in Folge.

Auch Lewandowski sagt aus, dass Dortmund eine sehr gute Saison spielt. Das Spiel wird definitiv ein Topspiel für ganz Fußball-Deutschland werden.

Auch Sportchef Sammer sagt, dass der BVB schon sehr nah dran ist und warnt vor diesem Spiel. Bisher hat Bayern München eine sehr gute Leistung erbracht und auch die optimalen Punkte geholt, aber dieser gute Saisonstart müsste dann auch über Dortmund hinweg gehen. Ansonsten würden Zweifel aufkommen.

Lahm glaubt trotz allem nicht an einen negativen Ausgang des Top Spieles. Denn die Mannschaft weiß wie gut sie ist, dazu müssten sie keinerlei Signale versenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.