Rückblick: Gruppenphase Frauen WM 2015

Rückblick zur Gruppenphase

Die Weltmeisterschaft 2015 in Kanada geht in die entscheidende Phase. Die ersten Achtelfinalpartien sind bereits gespielt. Unter anderem konnte sich auch unsere deutsche Frauen-Nationalmannschaft für die Runde der letzten Acht qualifizieren. Das Achtelfinale war, mit dem 4:1 Sieg der Deutschen, ein weiterer Schritt in Richtung Titeltraum. Fussball EM 2016 Frankreich blickt zurück auf die Spiele der Gruppenphase bei der Frauen WM 2015. Aufgrund der neuen FIFA-Regelung gab es bei dieser WM 24 statt 16 Teilnhemer. Auch wenn es bereits zu Diskussionen zur Teilnehmeranzahl kam, konnten sich so viele neue Nationen an der WM erfreuen. Aus der deutschen Gruppe waren sowohl die Elfenbeinküste, als auch Thailand zum ersten Mal bei einer Frauen WM.

Rückblick der Gruppe A

In der Gruppe A war der Gastgeber Kanada vertreten. Fünf Punkte (1 Sieg, 2 Unentschieden) reichten dem Gastgeber, um den ersten Tabellenplatz zu sichern. Kanada gewann das Eröffnungsspiel gegen China mit 1:0. Der entscheidende Treffer viel erst in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte und wurde vom Punkt aus erzielt. Einen kuriosen Start in die WM hatte auch Neuling Niederlande. Sie besiegten den alten Hasen aus Neuseeland mit 1:0. Auch gegen Kanada reichte es zu einem Unentschieden. Nur gegen China verließ Holland den Platz als Verlierer. Am Ende hieß es Tabellenplatz drei. Am 24.06. trifft die Niederlande nun auf Weltmeister Japan im Achtelfinale. Neuseeland reiste als Tabellenletzter mit zwei Unentschieden zurück zu ihren Kiwis.

Rückblick Gruppe B

Frauen WM 2015 Kanada Rückblick Gruppen

Viertelfinale: Am 26.06 rollt der Ball wieder für Deutschland

Deutschlands Gruppe lebte von vielen Toren, so habe man das Gefühl. Grund dafür ist wohl der gefährliche Sturm der Deutschen, aber auch die zwei Neulinge Thailand und Elfenbeinküste. Trotz eines Unentschiedens gegen Norwegen landete Deutschland am Ende souverän auf dem ersten Tabellenplatz. Punktgleich mit Norwegen, die den zweiten Platz bildeten. Sowohl Thailand, als auch die Elfenbeinküste verlassen die WM bereits nach der Gruppenphase. Insgesamt vielen 29 Treffer in 6 Begegnungen der Gruppe B. Im Vergleich: Gruppe A erzielte 9 Treffer.

Rückblick Gruppen C, D, E und F

Für das Achtelfinale konnten sich folgende Teams aus den Gruppen C, D, E und F qualifizieren: Weltmeister Japan, Kamerun, Schweiz, USA, Australien, Schweden, Brasilien, Südkorea, Frankreich, England und Kolumbien. Die Kolumbianer treffen am Montag (22. Juni) auf die USA. Zu den interessanten Spielen zählen viele hohe Siege. So konnte Frankreich Mexiko mit 5:0 schlagen. Die Partie zwischen Schweden und Nigeria endete ohne Sieger, jedoch vielen beim 3:3-Unentschieden insgesamt sechs Tore. Genau so viele Tore fielgen auch beim 6:0 Erfolg Kameruns über Ecuador. Ecuador musste sich auch gegen die Schweiz geschlagen geben. In dieser Partie jedoch mit 10:1. Ecuador verlässt als Gruppenletzter der Gruppe C die WM. Mit 0 Punkten und insgesamt 17 Gegentreffern. Nur die Elfenbeinküste hätte dieses Ergebnis beinahe toppen können. Sie kamen jedoch auf lediglich 16 Gegentreffer in drei Partien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.