Frauen WM Matchday Thailand gegen Deutschland

Thailand gegen Deutschland – Das letzte Gruppenspiel

Heute um 22 Uhr (live auf ZDF) wird die Partie zwischen WM-Neuling Thaiand und dem zweifachen Weltmeister Deutschland angepfiffen. Für Deutschland geht es um den Gruppensieg. Denn Norwegen trifft zeitgleich auf die Elfenbeinküste. Aktuell liegt Deutschland aufgrund des Torverhältnisses auf dem ersten Tabellenplatz. Verlieren die Deutschen die Partie überraschend gegen Thailand, so ist auch der dritte Tabellenplatz möglich. Das Achtelfinale und das gesamte Tunier könnte etwas entspannter ausfallen, wenn sich Deutschland den Tabellenplatz Nummer 1 sichern würde. Ein einfacherer Gegner in der ersten K.O.-Runde und ein leichterer Weg ins Finale.

Thailand mit Glück dabei

Wer sich noch an die WM 2011 in Deutschland erinnern kann, der weiß wahrscheinlich noch vom Doping-Vorfall. Damals gewann Japan im Finale gegen die USA den Titel. Nordkorea wurde bereits früher ausgeschieden, denn ein Doping-Test fiel positiv aus. Zwar liegt Nordkorea auf Platz 8 der Weltrangliste, jedoch erlaubte die FIFA keine Qualifikation für die WM in Kanada. Thailand konnte sich in Asien also einfacher qualifizieren, da mehr Qualifikationsplätze zur Verfügung standen. Zwar gibt es bereits viele Diskussionen über die Teilnehmeranzahl bei der WM in Kanada, jedoch war auch genau das gut für Thailand. Die FIFA stockte die Teilnehmeranzahl von 16 Teams auf 24 auf. Daher konnte sich Thailand nun zum ersten Mal qualifizieren.

Neulinge bei der Frauen WM 2015

Spielplan Gruppen FIFA WM 2015 KanadaNeben Gegner Thailand sind weitere Vereine zum ersten Mal bei einer Frauen WM vertreten. Schließlich handelt es sich bei der Frauen WM in Kanada auch erst um die siebte Frauen WM überhaupt. Neben Thailand konnte sich kein weiterer asiatischer Verein zum ersten Mal qualifizieren. Gruppengegner Elfenbeinküste ist außerdem zum ersten Mal dabei. Aus Afrika konnte sich außerdem Kamerun zum ersten Mal qualifizieren. Dass sie nicht ohne Grund bei der WM sind, zeigten sie mit einem klasse Auftritt gegen Weltmeister Japan im letzten Gruppenspiel. Ebenfalls neu dabei sind Costa Rica und Ecuador. Aus Europa ist die Niederlande zum ersten Mal bei einer Frauen Weltmeisterschaft vertreten. Außerdem freuen sich die Schweiz und Spanien auf die erste Teilnahme an einer WM-Endrunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.