FIFA Skandal geht weiter

Der FIFA Skandal geht in die nächste Runde. Nachdem das FBI hochrangige Funktionäre des Verbandes verhaften ließ, wird jetzt ein Auge auf Sepp Blatter geworfen. Mehr dazu im folgenden Artikel.

FBI nimmt Blatter unter die Lupe

Blatter Rücktritt

Quelle: Commons Wikimedia

Erst am vergangenen Freitag stand die Wahl für die FIFA Präsidentschaft an. Bei dieser wurde Sepp Blatter wiedergewählt, denn sein einziger Konkurrent trat nicht zur zweiten Wahlrunde an. Wenige Tage nach seiner Wiederwahl verkündet nun auch Sepp Blatter seinen Rücktritt. Die Spekulationen um den Verdacht auf Korruption werden immer lauter. Medien zufolge wirft das FBI nun auch ein Auge auf Blatter.

FIFA Hauptquartier von Polizei bewacht

Seit der Bekanntgabe des Rücktrittes von Sepp Blatter, wird das FIFA Hauptquartier von Polizisten bewacht. Grund dafür sei jedoch nicht der Rücktritt Blatters, sondern viel mehr die Angst vor einer großen Demonstration. Diese würde nicht zwangsläufig friedlich verlaufen, denn der Hass auf die FIFA Aktionäre und den Verband ist mittlerweile ziemlich groß.

BVB Boss Watzke über Blatters Rücktritt

Die Entscheidung als Präsident der FIFA zurückzutreten, sei für Watzke eine sicherlich gute Entscheidung für den Fußball. Berichten von Sport1 zufolge, hat es Watzke jedoch sehr überrascht, dass Blatter den Rücktritt verkündete. Wenn man sich am Freitag erst wählen lässt, dann klingt es für Watzke eher unlogisch, dass man am darauf folgenden Dienstag als Präsident die Ämter niederlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.