Champions-League: Nächstes Jahr wird es besser

Champions-League: Nächstes Jahr wird es besser

Beim gestrigen Spiel Bayern gegen Barcelona haben die Bayern gewonnen. Die Champions-League haben sie dennoch verloren. Das 0:3 im Hinspiel war einfach zu groß, um diesen Unterschied wieder gutmachen zu können.

Die Stars waren abwesend

© Steindy / Wi

© Steindy / Wi

Neben Robben war auch Ribery nicht einzusetzen. Götze wurde erst in der 87. Minute eingewechselt und konnte somit auch nichts mehr anrichten. Es waren nur noch wenige Tore, die den Bayern gefehlt haben, um ins Finale zu kommen. Guardiola lässt sich jedoch nicht entmutigen. Ein Abschied von den Bayern wird in der kommenden Zeit nicht bevorstehen. Schließlich möchte er es nächstes Jahr erneut versuchen. Dementsprechend emotional war seine Rede vor den Spielern, nachdem das Spiel beendet war: „Ich habe mich für ein tolles Jahr bedankt. Ich bin sehr glücklich mit der Mannschaft. Es war ein Jahr der Wahrheit. Ich bin sehr stolz. Und wir werden es im nächsten Jahr noch mal angehen.“

Ausstieg ausgeschlossen

Guardiola wird bis zu seinem Vertragsende im Jahr 2016 weiterhin für die Bayern da sein und sie unterstützen. Leider ist er zum dritten Mal in Folge als Trainer in dem Halbfinale gescheitert. Nach Meinung anderer Sportler hat er sein Ziel zu hoch gesteckt. Dazu Daum: „Aufgrund der letzten Ergebnisse ist der Lack etwas angekratzt. Er selbst hat die Latte sehr hoch gelegt, dass er Argumente hat, um zu sagen: ,Ich konnte meine Ziele hier nicht durchsetzen und zu der Entwicklung nichts mehr beisteuern.’ So wie es Klopp beim BVB gemacht hat.“ Besonders unterstützend waren die Fans in der Südkurve, die ihre Stars angefeuert haben und minutenlang nach dem Spiel gefeiert haben. Sogar Müller musste bekennen, dass er eine Gänsehaut bekommen hat und dass ihm soetwas normalerweise nicht oft passiert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.