Pressekonferenz vor DFB-Pokal.-Halbfinale Bayern gegen Dortmund

Pressekonferenz vor DFB-Pokal.-Halbfinale Bayern gegen Dortmund

Es scheinen Gerüchte zu sein, die dieses Mal nicht sonderlich viel mit Fußball zu tun haben. Es geht zwar auch um den Trainer der Dortmunder, Jürgen Klopp. Allerdings war bei der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Halbfinale das Privatleben des Trainers fast wichtiger als das Halbfinale gegen die Bayern.

Das letzte Spiel gegen Bayern

© Christopher Neundorf / Wikimedia

© Christopher Neundorf / Wikimedia

Es sieht ganz so aus, als ob es das letzte Spiel gegen die Bayern sein wird, dem sich Klopp stellen muss. Am kommenden Abend um 20.30 Uhr wird die Titel-Chance für BVB erhöht werden, wenn das Spiel gewonnen wird. Dortmund muss dann gegen Bayern ran und beweisen, was sie können. Das Halbfinale ist für Klopp ein vorgezogenes Finale, wie Klopp berichtet: „ Es geht für uns um alles, das ist für uns ein Finale. Da gibt es kein Drumherum-Reden.“ Natürlich möchte er in seinem vorletzten Spiel beweisen, was er als Trainer drauf hat. Bei der Pressekonferenz hat ein BVB-Pressesprecher jedoch auf ein anderes Thema bezogen. Es geht um die Fremdgehgerüchte, die aktuell im Umlauf sind.

Hat Klopp seine Frau betrogen?

Die Gerüchte, die seit einigen Tagen nicht erlöschen wollen, konnte Klopp nun ganz deutlich aufklären: „Man hat mir gesagt, dass in Dortmund die Gerüchte umgehen, ich würde den Klub verlassen, weil ich zu Hause rausgeflogen bin und ein Verhältnis mit einer Spielerfrau habe. Puh! Ich bin in meinem Leben ehrlich gesagt relativ selten mit Gerüchten konfrontiert worden, die mich interessiert hätten. Aber so ein Gerücht, das könnte man auch direkt wieder ad acta legen. Ich liebe Ulla nach wie vor von ganzem Herzen. Sie hat mich nicht rausgeworfen. Sie hätte zigfachen Grund dafür gehabt, möglicherweise. Aber nicht, dass ich was mit einer anderen Frau gehabt hätte – sondern weil ich ein bisschen doof bin. Auch das ist nicht passiert.“

Es ist noch immer unklar, mit welchen Spielern Dortmund das Finale bestreiten möchte. Eine kurzfristige Entscheidung wird Klopp aufgrund von Verletzungen der Spieler treffen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.