DFB-Viertelfinale: Wolfsburg –Freiburg 1:0

DFB-Viertelfinale: Wolfsburg –Freiburg 1:0

Die Ansage scheint aktuell sehr deutlich zu sein: Wir möchten in Berlin gewinnen. So oder so ähnlich konnte der Trainer Dieter Hecking über die Ziele von Wolfsburg berichten. Die Mannschaft hatte anscheinend im Viertelfinale gegen Freiburg nicht ganz verstanden.  Nur mit einem Glückstreffer konnte das erlösende 1:0 gegen Freiburg gesichert werden.

Der Elfmeter-Erlöser

Andreas 06/WIkimedia

Andreas 06/WIkimedia

Es war Ricardo Rodrigez, der in der 72. Minute sichern konnte, dass das Halbfinale erreicht wurde. Der Bundesligazweite konnte somit das Spiel für sich entscheiden. Der Schweizer hatte schon am Wochenende gegen Stuttgart zweimal den Ball ins gegnerische Tor bringen können. Alle fünf Elfmeter hat er in dieser Saison sicher ins Tor bringen können. Der Spieler konnte später in einem Interview verraten, dass er einfach das Risiko auf sich genommen hatte und scharf geschossen hat. Natürlich gab es die Möglichkeit, dass der Ball daneben geht, jedoch hat der Spieler gekonnt am Torwart vorbei das 1:0 gesichert.

Wolfsburg feiert

Wolfsburg feiert natürlich seinen Tor-Erfolg. Allerdings hat Freiburg direkt wegen des Elfer-Pfiffs den Schiedsrichter Tobias Stieler ins Visier genommen. Der Trainer Streich konnte hierzu nur sagen: „Das ist natürlich kein Elfmeter. Man sieht eindeutig, dass Julian Schuster wegzieht und Daniel Caligiuri den Kontakt sucht. Schade, dass ein Spiel durch so einen Elfmeter entschieden wird. Dass die Mannschaft so bestraft wird, ist Wahnsinn.“ Felix Klaus konnte seiner Wut ebenso freien Lauf lassen: „Es ist zum Kotzen! Wir waren so gut drauf – und dann das…“ Der Manager von Wolfsburg konnte natürlich nicht verstehen, wieso sich die Freiburger über diese Entscheidung so aufregen. Wolfsburg ist aufgrund des Elfers zum dritten Mal infolge im Halbfinale. Freiburg muss das Ergebnis akzeptieren, auch wenn sie sich nach eigenen Aussagen ungerecht behandelt fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.