Löw vor neuem Vertrag?

Löw vor neuem Vertrag?

Der Bundestrainer Joachim Löw(55) hat bereits alles das erreicht, was er hätte schaffen können. Aus diesem Grund lieben ihn die Spieler nicht nur, sondern auch die Zuschauer, die allesamt gerne weiterhin Löw als Trainer sehen möchten. Laut der „Bild“ könnte er eine Vertragsverlängerung erhalten, die ihn um weitere zwei Jahre als Bundestrainer verpflichten könnte. Es soll aktuell Verhandlungen geben, die unter anderem ganz besondere Ergebnisse mit sich bringen sollen.

Die Verhandlungen

EM-Quali: Joachim Löw ernennt Kader für die Spiele gegen Gibraltar und Spanien

© Steindy / Wikimedia

Nach den aktuellen Informationen der Zeitung sind die Verhandlungen mit dem Trainer bereits weit vorangeschritten. Es soll heißen, dass es bereits Gespräche mit dem DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach gegeben haben soll, wie auch der Generalsekretär Helmut Sandrock einbezogen wurde. Der Berater von Löw musste ebenso mit von der Partei sein, um sicherstellen zu können, dass die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Es werden jedoch nicht nur einfache Vertragsdaten festgelegt, sondern der aktuelle Vertrag soll eine beidseitige Ausstiegsklausel aufweisen, die nach der EM2016 stattfinden könnte. Eine vorzeitige Verlängerung mit Oliver Bierhoff als Nationalmannschaftsmanager sowie dem Assistenz-Trainer Thomas Schneider soll ebenso bereits durchgeführt worden sein.

Löw ist unverzichtbar

Die Fußballspieler werden auf Löw kaum verzichten können oder wollen. Er arbeitet bereits seit 2004 beim DFB und ist seit 2006 der Bundestrainer der Nationalmannschaft. Im vergangenen Jahr konnte Löw die Mannschaft in Brasilien zum vierten WM-Titel bringen und somit stehen die Sterne für den Bundestrainer nicht schlecht, dass er noch weiterhin die Mannschaft führen darf. Dennoch ist zu beachten, dass nach den kommenden zwei Jahren an einen neuen Trainer gedacht werden muss, falls nicht Löw schon eher seinen Plan für die Zukunft ändern möchte. Grundsätzlich könnte er als Trainer noch viele Jahre mit der Nationalmannschaft verbringen und somit sicherstellen, dass vielleicht noch viele Siege bei großen Events verzeichnet werden können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.