Dante: Kein Weg führt nach Gladbach

Dante: Kein Weg führt nach Gladbach

Es wurde aktuell vom Trainer Lucien Favre ausgeschlossen, dass Dante vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München zurück nach Borussia Mönchengladbach wechselt. Der Trainer betonte, dass dieser Transfer definitiv unmöglich sei und die Spekulationen um einen Wechsel einfach nur unsinnig seien.

Die Spekulationen

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Der Sportdirektor Max Eberl hatte zuletzt bekannt gegeben, dass es Spekulationen um eine Rückkehr des brasilianischen WM-Spielers gibt, die ihn erneut zu Gladbach führe- Für den Spieler ist das allerdings nicht möglich. „Ich glaube auch nicht, dass Max Eberl das anders sieht. Das ist nur Blabla in den Medien. Für mich ist das zum Lachen. Es geht nicht nur ums Geld. Aber wir brauchen nicht anzufangen zu träumen”, sagte Favre. Zuvor hatte der 31-Jährige einen Wechsel von Borussia zu den Bayern akzeptiert. Er hatte für 4,7 Millionen Euro zu den Bayern gewechselt und hat in München noch einen Vertrag bis Juni 2017.

Spieler im Visier

Die englische Tageszeitung „Daily Mail“ hatte derzeit berichtet, dass die Premier-Klubs den Spieler Gareth Bale von Real Madrid ins Visier genommen haben. Manchester United scheint schon länger an dem Spieler interessiert zu sein und möchte gerne neben den Red Devis und Manchester City, den Spieler zu sich holen. Der Waliser hatte im Jahr 2013 den Wechsel von Tottenham Hotspurs zum spanischen Rekordweltmeister auf sich genommen. Dennoch wird weiterhin spekuliert, dass Bale für 140 Millionen Euro zu haben sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.