Manchester United möchte Lewandowski

Manchester United möchte Lewandowski

In den letzten Tagen hat Manchester United immer weniger Dominanz bei Spielen zeigen können. In der Liga musste der Klub, der eigentlich als englischer Rekordmeister gilt, eine Pleite von 1:2 gegen Swansea City hinnehmen. Somit rutschte er auf den Tabellenplatz vier ab.

Ein neuer Fußballer muss her

© ING Nederland / Wikimedia

© ING Nederland / Wikimedia

Die Leihgabe aus Monaco Radamel Falcao ist nicht die gewünschte Stärke, die eigentlich gesucht wurde. Natürlich scheint somit seine weitere Verpflichtung nicht mehr im Gespräch zu sein. Nur magere vier Premier-League-Treffer kann der Spieler aus Kolumbien vorweisen. Somit bleibt er weit hinter den Erwartungen, die eigentlich an ihn gestellt wurden. Aus diesem Grund planen die Verantwortlichen einen neuen Plan für die Offensive aufzustellen. Manchester United hat eine neue Option, die sie vielleicht schon in naher Zukunft durchsetzen werden. Es handelt sich nach der Zeitung „Daily Express“ um einen Bayern-Star, der gerne zu sich geholt werden möchte: Robert Lewandowski. Er soll nicht nur das Team aufmischen, sondern den Sturm an sich bei den Engländern beleben. Der Spieler soll dem Klub wieder an die Spitze der Premier League verhelfen. Lewandowski steht aus diesem Grund ganz oben auf dem Wunschzettel von Louis van Gaal .

Hohe Vertragssummen

Eine mögliche Verpflichtung des Spielers ist aktuell nicht sehr günstig. Immerhin kam Lewandowski erst im Sommer ohne eine anfallende Ablöse vom BVB und hat noch einen Vertrag bis zum Jahr 2019. In England wurde bereits spekuliert, dass ein Betrag unter 40 Millionen Euro nicht für den Spieler bezahlt werden könne. Gute Nachrichten wird es aber wahrscheinlich bei Illkay Gündogan geben, der in Bezug auf seine Vertragsverlängerung beim BVB gute Karten haben wird. Laut der BILD hat sich der Manager des Spielers und der Berater an einen Tisch gesetzt, um mögliche Verlängerungen des Vertrags zu besprechen. Es kann gut sein, dass der Spieler eine Verlängerung bis zum Jahr 2016 erhält. Diese Woche würde diese Entscheidung bekannt gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.