Gelb-Rot für Alonso: 0:0 für Bayern

Gelb-Rot für Alonso: 0:0 für Bayern

Nach einer großen Feier folgte ein großer Dämpfer: Nur drei Tage, nachdem die Bayern 8:0 gegen Hamburg gewonnen haben, muss jetzt der deutsche Rekordweltmeister im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League eine eher mäßige Vorstellung verkraften. Es war ein 0:0 bei Schatjor Donezk. Zusätzlich verloren sie Xabi Alonso durch einen Platzverweis, was wirklich nicht einfach zu verkraften war.

Platzverweis für Alonso

© Facemasher2 / Wikimedia

© Facemasher2 / Wikimedia

Der Meister in der Ukraine, der seien Spiele aufgrund des Krieges nicht in seiner Heimat spielen kann, führt die Spiele in Lemberg, 1000 Kilometer der Unruhen aus. Das ukrainische Team darf aktuell von dem großen Coup im Rückspiel träumen, welches in München stattfinden wird. Der Termin für das Rückspiel ist der 11. März. Das Problem wird für die Bayern sein, dass leider Xabi Alonso nicht von der Partie sein darf. In seinem 100. Spiel in der Königsklasse darf er wegen wiederholten Fouls nicht auf das Spielfeld. In der 65. Minute hatte er nämlich die Gelb-Rote Karte gezeigt bekommen. Dennoch hat das alles nichts gebracht. Obwohl Schweinsteiger in der zweiten Minute bereits einen möglichen Volleyballschuss mit Erfolg abgegeben hat, lief der Ball nur neben das Tor, was die Ukrainer wenig beeindruckte. Sie wollten selbst mit schnellen Angriffen zum Erfolg kommen.

Nun doch zufrieden?

Der Sportdirektor Matthias Sammer hatte das Spiel ein wenig anders wahrgenommen. Zumindest hatte er vor dem Platzverweis noch ganz andere Hoffnungen:“ „Vor dem Spiel wäre ich mit einem 0:0 nicht zufrieden gewesen, nach der Gelb-Roten Karte kann ich damit leben. Aber ein 0:0 ist immer auch ein gefährliches Resultat”, sagte er. Die Leistung des Schiedsrichters hatte er jedoch auch als seltsam bezeichnet. Götze konnte nur folgende Schlussfolgerung aus dem Spiel ziehen: „Wir haben uns sehr schwer getan, sind nicht zu unserem Spiel gekommen, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt müssen wir im zweiten Spiel alles reinwerfen. In der Champions League entscheiden oft Kleinigkeiten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.