FCB-HSV: 8:0

FCB-HSV: 8:0

Die Kritik aus den letzten Wochen ist komplett weggeschossen worden. FC Bayern München konnte beweisen, wozu der Klub in der Lage ist. Es gab einen überragenden Sieg, der für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Schachtjor Donezk am kommenden Dienstag sehr wichtig ist. Es handelt sich um den zweithöchsten Sieg, der in der Bundesliga erreicht wurde. Mit einem ganz großen Statement konnte sich Bayern seien gute Position zurückholen.

Überraschender Sieg

Der Sieg war nicht nur überraschend, sondern auch zur gleichen Zeit sehr beeindruckend. Mit einem 8:0 waren die Hamburger komplett überfordert. In den letzten 52 Jahren der Fußballgeschichte des Klubs gab es noch nie einen derartigen Verlust, der einzustecken war. Pep Guadriola konnte ein Lächeln nicht verkneifen:  „Wir haben gut gespielt. Gratulation an meine Mannschaft. Ich bin zufrieden, auch weil wir wieder zu unserem Spiel gefunden haben.Natürlich ist unsere Stimmung jetzt besser als vorher.” Selbstverständlich musste der HSV-Trainer nach den richtigen Worten ringen. Eine Aussage vonseiten des HSV konnte natürlich nicht erwartet werden.

Bayern Spieler begeistert

© Doha Stadium Plus Qatar / Wikimedia

© Doha Stadium Plus Qatar / Wikimedia

Die Bayern Spieler konnten ihren Emotionen freien Lauf lassen, da sie das Spiel einfach nur als Spaß bezeichnet hatten. Es war nach Ansicht von Kapitän Bastian Schweinsteiger, einfach wunderbar. Karl-Hein Rummenigge, der Vorstandschef, hatte von dem richtigen Schritt in die richtige Richtung gesprochen, der für den Klub sehr wichtig gewesen war. Unter anderem hatte Thomas Müller in der 21. und 55. Minute die besagten Tore geschossen sowie Mario Götze in der 23. und 88. Spielminute. Darüber hinaus waren Robert Lewandowski, Ribery und Robben Auslöser für die weiteren Tore. Nur im Jahre 1971 gab es noch mehr Tore: Beim 11:1 gegen Dortmund waren die Bayern noch erfolgreicher gewesen. Der HSV kann nach einem derartigen Verlust nur mitteilen, dass sie sich schämen. Die beschämende Leistung soll sich natürlich in Zukunft nicht wiederholen. Das Spiel soll vergessen werden, um weiterhin nach vorne schauen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.