20.Bundesliga Spieltag: Werder gegen Leverkusen 2:1

20.Bundesliga Spieltag: Werder – Leverkusen 2:1

Es ist der 20. Bundesliga-Spieltag, der nun mit neuen Ergebnissen einhergeht. Es wird selbstverständlich darauf geachtet, dass die Siege weitere Tabellenplatzverschiebungen mit sich bringen. Werder Bremen konnte bei seinem Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen seine Siegesserie fortführen. Trotz des Ausfalls von dem Toptorjäger Franco di Santo war es möglich, den Gegner zu besiegen. Am Ende hieß es nur noch: 2:1 für Werder.

Klarer Sieg

© Вячеслав Евдокимов / Wikimedia

© Вячеслав Евдокимов / Wikimedia

Den Bremern gelang es am heutigen Tag zum vierten Mal in Serie, einen Dreier abzustauben. Die Tore konnten Davie Selke in der 17. Minute sowie Ztlatko Junuzovic in der 29. Minute für sich entscheiden. Mit diesem Sieg kann sich Werder fast komplett sicherfühlen, da die Abstiegsränge weit hinter ihnen liegen. Knapp 40.000 Zuschauer waren Zeuge eines Sieges, welcher durchaus verdient gewesen war. In der 43. Minute konnte allerdings ein Tor für Leverkusen notiert werden, welches von Hakan Calhanoglu gemacht wurde. Der Bayer Trainer Roger Schmidt wurde sogar von dem Schiedsrichter Peter Sippel in der 65. Minute auf die Tribüne geschickt, weil dieser zu viel gemeckert hat. Aktuell liegt Werder Bremen nur noch sechs Punkte hinter Leverkusen.

Ausfall von di Santo

Leider konnte di Santo wegen einer Oberschenkelblessur nicht eingesetzt werden. Der Stürmer hätte sein Team mit Sicherheit noch weiter nach vorne gebracht. Nach einer guten Viertelstunde kam die Erleichterung für die Fans, die bereits auf ein neues Highlight gewartet haben. Fin Bartels hatte einen sehenswerten Konter geleistet und weiter konnte Werder mit viel Elan und Spielfreude für eine weitere Überraschung sorgen. Ein Kopfball von Theodor Gebre Selassie in der 26. Minute konnte Bernd Leno im Tor von Bayer für die notwendige Abwehr einstehen. Chancenlos war Leno jedoch beim Freistoß von Junuzovic. Jedoch konnte sich das Team in der folgenden Zeit weiter fangen und den Sieg für sich entscheiden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.