Zahlen der Hinrunde

Zahlen der HinrundeFussball EM 2016 Frankreich hat bereits über den 507 Minuten-Rekord des HSV berichtet. Dort mussten die HSV Anhänger insgesamt 507 Spielminuten auf das erste Saisontor warten. Wir haben für euch noch einmal die wichtigsten Zahlen der Hinrunde aufgestellt.

Zahlen der Hinrunde

Die Zahl 4

In der Hinrunde der Saison 2014/15 gab es insgesamt 4 Trainerwechsel. Zinnbauer kam für Slomka beim HSV. Keller wurde auf Schalke verabschiedet, für ihn kam Roberto Di Matteo. Skripnik erlöst Dutt von seiner Arbeit an der Weser. Meistertrainier Armin Veh tritt zurück und öffnet neue Wege für Huub Stevens.

Die Zahl 5

Insgesamt 5 Feldspieler verpassten in der Hinrunde keine einzige Minute an Spielzeit. Darunter der Nationalspieler Jonas Hector (1. FC Köln). Vom selben Verein hat es auch Kevin Wimmer geschafft. Marcello von Hannover und Klavan von Augsburg waren ebenfalls immer am Ball. In Hamburg stützte Johan Djourou die Abwehr in der kompletten Hinrunde.

Die Zahl 8

Seit Einführung der Datenbank gab es noch nie ein so faires Spiel, wie es am 16. Spieltag zwischen Freiburg und Bayern statt gefunden hatte. Die Statistiker konnten nur insgesamt 8 Fouls zählen. Pro Foul brauchten die beiden Vereine also über 11 Minuten Spielzeit.

Die Zahl 10

Kevin De Bruyne legte insgesamt 10 Tore der Wolfsburger vor. Ein absoluter Spitzenwert. Neben seinen 10 Torvorlagen war De Bruyne auch dreimal selbst erfolgreich.

Die Zahl 56

Jerome Boateng ist seit 56 Partien ungeschlagen. In seinen letzten 56 Auftritten in der Bundesliga gewann er jede Partie. In der Vorsaison verloren die Bayern gegen Augsburg und Dortmund. Beide Spiele fanden ohne Boateng statt.

Die Zahl 197,15

Erstaunliche 197,15 Kilometer ist Werders Zlatko Junuzovic bereits gelaufen. Somit liegt er noch vor Stuttgarts Gentner und Wolfsburgs Kevin De Bruyne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.