DFB Team: Marco Reus fällt gegen Gibraltar und Spanien aus

DFB Team: Marco Reus fällt gegen Gibraltar und Spanien aus

© Thomas Hollbach / Wikimedia

DFB Team – Marco Reus wird die beiden Partien der deutschen Nationalmannschaft gegen Gibraltar und Spanien verpassen. Am Sonntag verletzte sich der Spielmacher beim 1:0 Sieg der Dortmunder gegen Borussia Mönchengladbach.

Erneut lange Verletztenliste für Joachim Löw

Bei den Spielen gegen Gibraltar und Spanien muss Bundestrainer Joachim Löw erneut auf viele Stammkräfte verzichten. Kapitän Bastian Schweinsteiger fehlt weiterhin, der auch die letzten EM Qualifikationsspiele verpasste. Außerdem wird Mats Hummels von Borussia Dortmund verletzt fehlen. Spielmacher Mesut Özil ist wie zu erwarten nicht wieder fit geworden und fehlt der Mannschaft auch gegen Spanien und Gibraltar. Özil wurde kurz vor der Partie gegen Polen von Müller-Wohlfahrt untersucht worden. Seither ist Mesut Özil verletzt. Auch Julian Draxler (Schalke 04) wird die beiden EM Qualifikationsspiele für das DFB Team verpassen. Ebenso wird Andre Schürrle vom FC Chelsea nicht zur Verfügung stehen. Er wird, in Absprache mit dem Bundestrainer, in London individuell trainieren. Aufgrund eines Infektes konnte Schürrle in den letzten Wochen nicht voll mit trainieren. In der Länderspielpause will der Deutsche nun den Trainingsrückstand aufholen. Oliver Bierhoff sagte dazu bei Sky:

„Andre ist einfach zu platt. Es ergibt gar keinen Sinn, ihn weiter zu strapazieren.“

Auch Marco Reus wird erneut verletzt fehlen. Der Dortmunder, der bereits die Weltmeisterschaft in Brasilien und den Saisonstart des BVB verpasst hatte, hat sich am Sonntag im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach erneut eine Verletzung zugezogen. Der Verein teilte mit, dass Reus sich eine Bänder- und Sehnenzerrung zugezogen hat. Außerdem leidet Reus an Knochenödern im Sprunggelenk. Wie lange er fehlen wird, ist unklar. Nach der Länderspielpause soll Reus jedoch wieder fit genug sein, um den BVB aus dem Tabellenkeller der Bundesliga zu schießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.