DFB Team: Ex-Kapitän Philipp Lahm schwer verletzt

Heute Abend ist es soweit und Deutschland trifft auf Spanien. Bei den letzten Begegnungen war Philipp Lahm noch Kapitän der Nationalmannschaft. Auch bei der Weltmeiserschaft war Lahm als Kapitän erfolgreich. Danach beendete er seine Fußball Karriere bei der Nationalmannschaft. Da jetzt in der Bundesliga Länderspielpause ist, trainiert Lahm derzeit ganz normal bei den Bayern mit. Jetzt hat sich Ex-Kapitän Philipp Lahm schwer verletzt beim Training des FC Bayern München.

Ex-Kapitän Philipp Lahm schwer verletzt

DFB Team: Ex-Kapitän Philipp Lahm schwer verletzt

© Steindy / Wikimedia

Der Münchener Philipp Lahm, der Deutschland als Kapitän zum Titel führte bei der WM 2014 in Brasilien, hat sich im Mannschaftstraining des FC Bayern München schwer verletzt. Am heutigen Dienstag (18.11.2014) zog sich der Bayernprofi einen Bruch im Sprunggelenk zu. Der Verein teilte mit, dass Lahm operiert werden muss. Der Verein teilte außerdem mit, dass Philipp Lahm bis zu 3 Monate lang pausieren muss. Die Schmerzen waren auf dem Trainingsplatz laut zu hören, als Lahm bei einer Trainingseinheit zu Boden ging. Sofort wurde ein Golfcart gerufen, dass Lahm vom Trainingsfeld brachte. Im Spielerzentrum wurde Lahm dann untersucht. Die Diagnose war für alle Beteiligten ein großer Schock. Ein Bruch im oberen Sprunggelenk führt häufig zu längeren Verletzungspausen.

Müller-Wohlfahrt untersuchte Lahm

Das Golfcart brachte Philipp Lahm ins Spielerzentrum. Von dort aus wurde Lahm in die Praxis von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gebracht. Dieser ist Mannschaftsarzt beim FC Bayern München und zeitgleich Teamarzt der Nationalmannschaft. Nach guten 60 Minuten verließ Lahm die Klinik: Auf Krücken! Außerdem mit einem dicken Verband am rechten Knöchel.

Dritte Verletzungspause in Lahms Karriere

Im Sommer hob Philipp Lahm noch den WM Pokal in die Höhe. Danach trat er aus der Nationalmannschaft aus und konzentriert sich von nun an auf die Bundesliga. Beim FC Bayern München wurde Philipp Lahm zum Star und dort will er auch „in Rente gehen“. Insgesamt ist die Verletzung am Sprunggelenk die dritte schwere Verletzung in Lahms Karriere. Was für den Dortmunder Marco Reus nicht viel klingt, ist für Philipp Lahm dagegen ziemlich hart. Die letzten Verletzungen liegen ein paar Jahre zurück. Im Jahr 2005 war Philipp Lahm schwer verletzt und erlitt einen Ermüdungsbruch und musste eine lange Zeit pausieren. Noch im selben Jahr erlitt Lahm einen Kreuzbandriss, was ein weiterer Tiefschlag für den kapitän des FC Bayern München war.

In der aktuellen Situation des FC Bayern München kann man denken, dass Lahms Ausfall zu verkraften ist. Jedoch hat der FCB gerade im defensiven Mittelfeld zu wenig fitte Spieler. Bastian Schweinsteiger, der von nun an in der Nationalmannschaft die Kapitänsbinde tragen soll, fällt weiterhin aus. Er befindet sich im Aufbautraining und könnte diese Saison noch in die Startelf zurückkehren. Javi Martinez hingegen fällt, aufgrund eines Kreuzbandrisses, noch mehrere Wochen aus. Auch David Alaba ist erst zur Rückrunde wieder fit genug für die Startelf. Auf www.sport1.de war außerdem zu lesen, dass auch Pep Guardiolas Liebling Thiago Alcantara weiterhin verletzt sein wird. Wann dieser zurück ins Training einsteigen kann, bleibt zum jetztigen Zeitpunkt offen.

Bayern und Dortmund twittern über Lahms Verletzung

Der FC Bayern München twitterte nach Lahms Verletzung am Sprunggelenk folgendes:

„Schlimme Diagnose für Philipp Lahm: Bruch am oberen Sprunggelenk. Kapitän muss operiert werden und fällt ca. 3 Monate aus! […]“

Auch Borussia Dortmund twitterte über Philipp Lahms Verletzung und wünschte ihm eine Gute Besserung:

„Gute Besserung, […] Get well soon, Philipp Lahm!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.