EM Quali: Deutschland unterliegt Polen

Deutschland unterliegt Polen

Polen Deutschland EM Quali Joachim Löw

© Steindy / Wikimedia

Auch die Samstagspartien der laufenden EM Qualifikationsspiele sind gespielt. Als große Überraschung, gilt der Sieg der polnischen Mannschaft über den Weltmeister. Mit 2:0 schlugen die Polen gestern Abend die deutsche Mannschaft von Joachim Löw. Zwar waren die Deutschen klar überlegen, konnten ihre Chancen vorne jedoch nicht nutzen und wurden so hinten eiskalt ausgekontert.

Die deutsche Nationalmannschaft verliert erstmals ein Pflichtspiel seit dem Halbfinale bei der EM 2012. Das kuriose daran ist, dass damals die Partie auch im Nationalstadion von Warschau stattfand. Dabei waren die Gastgeber aus Polen in der gestrigen Partie keinesfalls überlegen. Vor ausverkauftem Haus zwangen die Deutschen den Polen ihr Spiel auf. Dies klappte auch, führte jedoch zu vielen gefährlichen Kontersituationen der Polen. Einzig und allein die Tore fehlten für das deutsche Team. Beim Stande von 1:0 für Polen, wurde spät in der zweiten Halbzeit Lukas Podolski eingewechselt. Wenige Minuten später hatte er die größte Chance auf dem Fuß, um zum Ausgleich zu kommen. Es war das 119. Länderspiel für Lukas Podolski. Damit steht er weiterhin auf Platz 3 der deutschen Rekord Nationalspieler. Stattdessen jedoch, erzielten die Polen das alles entscheidende 2:0. Dies war ein historischer Sieg für die Mannschaft aus Polen, da Polen in insgesamt 19 Aufeinandertreffen keines der Spiele gegen Deutschland für sich entscheiden konnte. Das letzte Aufeinandertreffen in Deutschland war Anfang des Jahres in Hamburg. Dort endete die Partie mit einem torlosen Unentschieden.

 Bellarabi mit überzeugendem Auftritt

Von den Zuschauern auf RTL zum Man of the Match gewählt und viele Zweikämpfe gewonnen. Karim Bellarabi ist wohl der einzige Gewinner der Deutschen gestern Abend. Mit vielen Torraumszenen hatte er sich den Titel als Mann des Spiels reglich verdient. In der 38. Spielminute schoss er, nach Vorlage von Mario Götze, nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Eine Minute später war es dann Thomas Müller, der in letzter Sekunde noch am Torschuss gehindert wurde. In der 43. Minute köpfte Müller die Kugel dann nur wenige Centimeter über das gegnerische Tor hinweg. Mats Hummels, der wieder von Beginn an ran durfte, kam in der 45. Spielminute nach einem Abpraller des gegnerischen Schlussmanns zu einer großen Chance. Leider konnte auch diese Spielsituation nicht mit einem Tor belohnt werden.

Nach der Halbzeit dann wieder das gewohnte Bild. Die deutsche Mannschaft dominierte das Spiel, erzielte jedoch keine Tore. In der 53. Spielminute verlor Erik Durm nach einem Fehlpass jedoch die Kugel an seinen Gegenspieler Lukasz Piszczek (BVB). Milik erzielte dann die überraschende Führung der Gastgeber. Beim Gegentor sah nicht nur die komplette Abwehrreihe der Deutschen schlecht aus, sondern auch Torhüter Manuel Neuer (FCB). Nach der Führung der Polen musste Deutschland nun den Druck erhöhen. Mario Götze (53.), Andre Schürrle (55.) und Erik Durm (63.) konnten jedoch nicht den Ausgleichstreffer erzielen. Auch der eingewechselte Lukas Podolski vergiebt eine Großchance zum 1:1. Polen wurde so komplett in die eigene Hälfte gedrängt. Selbst mehrere Konterversuche konnten nicht zu Ende gespielt werden. Auch Karim Bellarabi hatte in der Schlussphase (79. & 82.) riesen Möglichkeiten zum verdienten Ausgleichstreffer. In der 88. Spielminute verlor Erik Durm einen wichtigen Zweikampf gegen Robert Lewandowski. Nach einem Einwurf ging dann alles ganz schnell. Das Duell wurde verloren, Lewandowski konnte ungehindert Flanken und Mila erzielte den 2:0 Endstand. Eine bittere Niederlage für die deutsche Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.