EM Quali: England souverän, Spanien am Boden

EM Quali Spanien

© Steindy / Wikimedia

Die nächten Europameisterschafts Qualifikationsspiele sind gespielt. England bezwingt San Marino mit 5:0 und Spanien verliert mit 1:2 gegen die Slowakei. Die Nationalmannschaft der Slowakei ist nun souveräner Tabellenführer der Gruppe C.

Das frühe Aus bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien, steckt noch in den Köpfen vieler Anhänger des spanischen Fußballs. Jetzt folgte die nächste Niederlage. Dieses Mal unterlag die spanische Mannschaft dem Tabellenführer aus der Slowakei. Die Niederlage hat auch etwas historisches an sich. Seit 2006 verloren die Spanier keines ihrer 26 Qualifikationsspiele. Egal ob es um die Qualifikation zur EM 2008 oder 2012 ging, oder um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Brasilien. Als bessere Mannschaft galt jedoch die spanische Mannschaft unter der Leitung von Vicente del Bosque. Auch ein Patzer von Iker Casillas leitete die Niederlage ein. Der Trainer sagte im Interview nach dem Spiel:

„Wir haben viel Geduld gehabt, konnten das Tor aber nicht erzielen. Auch weil der gegnerische Torwart überragend gehalten hat.“

 England gewinnt souverän

Mit einem 5:0 Sieg über San Marino gewinnt England souverän das zweite Gruppenspiel. Außerdem gewann Mazedonien mit 3:2 gegen Luxemburg. Weißrussland konnte sich nicht gegen die Ukraine durchsetzen und verlor das zweite Gruppenspiel mit 0:2. Litauen gewann mit 1:0 gegen Estland. Die Partie zwischen Liechtenstein und Montenegro endete torlos. Auch Schweden und Russland trennten sich mit einer Punkteteilung. Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic kam bei der Partie nicht zum Einsatz. Deutschlands Nachbarländer Österreich und die Schweiz spielten ebenfalls gestern Abend. Die Schweiz verlor in Slowenien mit 0:1. Österreich konnte auswärts einen Sieg einfahren und gewann mit 2:1 gegen Moldawien.

EM Quali 10. Oktober 2014

Aktuell spielt Holland gegen Kasachstan, Lettland gegen Island, Türkei gegen Tschechien, Wales gegen Bosnien Herzegowina Zypern gegen Israel, Belgien gegen Andorra, Italien gegen Aserbaidschan, Malta gegen Norwegen und Bulgarien gegen Kroatien. Viele der Partien sind (Stand: 21:20 Uhr) ausgeglichen und weiterhin torlos. Eine weitere Überraschung nach dem Spanien Spiel bahnt sich allerdings bei der Partie Niederlande gegen Kasachstan an. Schon das Hinspiel verlor die Niederlande kläglich gegen das Team aus Tschechien. Am 09. September verloren die Holländer mit 2:1 gegen Tschechien. Aktuell liegen sie auch gegen Kasachstan mit 0:1 hinten. Die Niederlande ist als eigentlicher Favorit in der Gruppe A weiterhin ohne Punkt und abgeschlagen letzter. Wir berichten weiter über die EM Qualifikationsspiele vom 10. Oktober 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.