DFB Team: Erik Durm zum Spieler des Spiels gewählt

Erik Durm zum Spieler des Spiels gewählt

© Marcello Casal Jr / Wikimedia

Am Dienstag Abend fand das EM Qualifikationsspiel gegen Irland statt, bei dem Erik Durm zum Spieler des Spiels gewählt wurde. Der Dortmunder lief viel, war schnell in den Zweikämpfen und extrem Ballsicher. Daher wählten ihn die deutschen Fans zum Mann des Spiels. Viel positives über das Spiel gibt es sonst nicht zu berichten. Es kann nur noch besser werden, denn als nächstes wartet Gibraltar auf Deutschland. Joachim Löw zeigte sich am Dienstag Abend bei RTL gelassen. Einem Sieg gegen Gibraltar sollte, trotz der beiden schlechten Spiele gegen Polen und Irland, nichts im Wege stehen.

Erik Durm zum Spieler des Spiels gewählt – Deutschland gegen Irland

Das Spiel begann gut, zumindest für Erik Durm. Mit seinem Lattentreffer setzte er ein Ausrufezeichen in Richtung Irland. Dabei dachten viele vor dem Fernseher, dass es Toni Kroos war, der dort zum Fernschuss ausholte. Aber auch die deutschen Linksverteidiger können anscheinend aufs Tor schießen. Wegen seinen guten Aktionen am Ball, seinem sicheren Abwehrverhalten und seiner Geschicklichkeit, wurde Erik Durm verdient zum Man of the Match gewählt. Die Wahl wurde von einem Coca Cola Deutschland Fanclub durchgeführt. Durm erhielt 40 Prozent der gültigen Stimmen. Damit landete er noch vor dem Spielmacher und Torschützen Toni Kroos. Dieser holte sich 23,6 Prozent. Dass Toni Kroos, seit er nach Real Madrid gewechselt ist, einen neuen Karrieresprung geschafft hat, wurde spätestens bei der Partie jedem Fan bewusst. Ein mutiger Schritt von Kroos den FC Bayern zu verlassen und zu Real Madrid zu gehen, wo schon viele Stars nach wenigen Partien auf der Bank landeten. Auf das Siegertreppchen hat es auch Mario Götze vom FC Bayern München geschafft. Er sicherte sich mit fast 9 Prozent der Stimmen den wohl verdienten dritten Platz.

5 Länderspiele – 3 Auszeichnungen

Das können nicht viele von sich behaupten. Mit seinen 5 Länderspielen wurde Erik Durm bereits 3 mal als Spieler des Spiels ausgezeichnet. Die erste Auszeichnung erhielt er am 1. Juni in Mönchengladbach, wo er sein Länderspieldebüt gab. Schon beim ersten EM Qualifikationsspiel gegen Schottland wurde Durm ausgezeichnet. Wenn das so weiter geht, hat er wohl einen sicheren Platz auf der linken Abwehrseite. Die dritte Auszeichnung holte er sich dann gegen Irland am vergangenen Dienstag. Dass gerade ein Abwehrspieler mehrfach ausgezeichnet wird, obwohl die Abwehr seit der WM in Brasilien Löws größte Baustelle ist, ist eine große Überraschung. Mal sehen, ob er auch in den nächsten Spielen glänzen kann. Hier findet Ihr eine Liste der nächsten Spiele von Deutschland.

 

Jetzt ist Eure Meinung gefragt! Wer war Euer Mann des Spiels gegen Irland? Und findet ihr, dass die vielen Auszeichnungen an Erik Durm verdient sind?

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.