Belgien: Daniel van Buyten beendet seine Fußballkarriere

Der belgische Nationalspieler Daniel van Buyten beendet im Alter von 36 Jahren seine aktive Laufbahn als Profifußballer, dies gab der Innenverteidiger gestern bekannt. Van Buyten stand zu Letzt mit den roten Teufeln bei der WM 2014 in Brasilien im Viertelfinale.

Während in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Spieler ihre Nationalmannschafts-Karriere beendet haben, hängt mit Daniel van Buyten nun auch ein Fußballer seine Schuhe endgültig an den Nagel. Wie der 36-jährige gestern bekannt gab, beendet er seine aktive Profilaufbahn. Der Innenverteidiger äußerte sich wie folgt zu diesem Entschluss:

Wenn ich mich für etwas engagiere, dann tue ich das zu 100 Prozent. Mein Körper sagt mir aber, dass dies nicht mehr möglich ist

Van Buyten wurde zu Letzt mit einem Engagement beim RSC Anderlecht in Verbindung gebracht, scheint dieses jedoch selbst abgelehnt zu haben:

Ich möchte nicht die Erwartungen eines Klubs wie Anderlecht enttäuschen. Mein Körper hat gewiss genug gelitten

Der Belgier gab 1997 sein Debüt als Profi bei Sporting Charleroi. Von 2004 bis 2006 spielte er für den Hamburger SV, in den vergangenen acht Jahren stand er bei deutschen Rekordmeister FC Bayern München unter Vertrag und gewann zahlreiche nationale und internationale Titel, darunter auch die UEFA Champions League.

Seit 2001 absolvierte van Buyten 84 Länderspiele für Belgien (10 Tore) und nahm mit den roten Teufeln an den Weltmeisterschaften 2002 in Japan und Südkorea sowie 2014 in Brasilien teil. Mit dem Karriere-Ende wird van Buyten Belgien auch in der kommenden Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich fehlen. Bei der WM 2014 bildete er mit Vincent Kompany die Stamm-Innenverteidigung der Belgier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.