Gastgeber Frankreich blickt bereits auf die EM 2016

Die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Foto: UEFA

Nach dem knappen WM-Aus am vergangenen Freitag gegen Deutschland war die Enttäuschung groß in Fußball-Frankreich. Doch bereits wenige Tage später blickt man in Frankreich voller Vorfreude auf die EM 2016, bei der Heim-WM möchte die Equipe Tricolore an die Erfolge der Goldenen Generation rund um Zindine Zidane und Thierry Henry anknüpfen.

Während die meisten Nationaltrainer nach einem WM-Aus um ihren Job bangen müssen, blickt Frankreichs Coach Didier Deschamps bereits auf das kommende Turnier. Les Bleus wird in in zwei Jahren die Fußball-Europameisterschaft im eigenem Land bestreiten und für Deschamps & Co. beginnt die Vorbereitung auf die EM 2016 bereits unmittelbar nach der WM-Endrunde in Brasilien:

Es gibt Arbeit für uns, aber es ist Substanz da und auch die Bereitschaft dazu

Mit Substanz meint Deschamps Spieler wie Paul Pogba oder Antoine Griezmann, die bei der WM groß aufgespielt haben und bei der Heim-EM zu den Leistungsträgern der französischen Nationalmannschaft gehören sollen.

Auch wenn die Enttäuschung nach dem 0:1 im WM-Viertelfinale gegen Deutschland groß war, so konnte Frankreich mit starken Leistungen in Brasilien überzeugen und hat die Schmach des Vorrunden-Aus von 2010 in Südafrika wettgemacht. Torwart Hugo Lloris sieht darin die Basis für die Fußball-EM 2016:

An dieser WM werden wir uns messen in den kommenden Jahren mit einem sehr jungen, sehr talentierten Team. Wir müssen dieses Momentum aufrechterhalten

Bei der EM 2016 in zwei Jahren soll beim dritten Heim-Turnier innerhalb von 32 Jahren zum dritten Mal der Titel in Frankreich bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.