Wolfgang Niersbach: Joachim Löw bleibt bis zur EM 2016

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach

Foto: Smokeonthewater / Wikimedia

Wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft hat sich DFB-Präsident Wolfgangs Niersbach über die Zukunft von Joachim Löw geäußert. Für Niersbach steht fest, dass Löw unabhängig vom WM-Abschneiden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seinen Vertrag als Bundestrainer bis 2016 erfüllt.

In den vergangenen Tagen und Wochen wurde viel über die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw spekuliert. Nicht wenige Stimmen in Deutschland fordern einen Rücktritt Löws im Falle eines Misserfolgs bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Davon möchte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach jedoch im Vorfeld der WM-Endrunde nichts wissen, im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (SID) äußerte er sich wie folgt dazu:

Wir haben den Vertrag mit Joachim Löw mit der klaren Absicht verlängert, dass er bis 2016 bleibt. Außer Miroslav Klose sehe ich keinen, der nach der WM seine Nationalmannschaftskarriere beendet. Unsere Mannschaft hat nach wie vor eine glänzende Perspektive, gerade auch für die EURO 2016

Damit hat Niersbach Löw einen klare Jobgarantie ausgesprochen. Der 63-jährige zieht eine positive Bilanz der letzten vergangenen sechs Jahre seit dem Löw das Amt übernommen hat:

Wir waren bei den beiden letzten Welt- und Europameisterschaften immer unter den letzten Vier. Um jetzt noch den letzten ersehnten Schritt zu gehen, muss am Ende alles zusammenkommen: Tagesform, das notwendige Glück, Schiedsrichterentscheidungen und so weiter

Löw selbst hat einen vorzeitigen Abschied trotzt Vertragsverlängerung nach der WM 2014 nicht ausgeschlossen. Sollte die DFB-Auswahl vollkommen unerwartet die Vorrundenphase nicht überstehen würde der 54-jährige die nötigen Konsequenzen daraus ziehen kommentierte Löw die Spekulationen um seine Person.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.