Andrea Pirlo möchte bis zur EM 2016 für Italien spielen

Andrea Pirlo möchte bis zur EM 2016 für Italien spielen

Foto: Илья Хохлов / Wikimedia

Rücktritt von Rücktritt, Andrea Pirlo hat sich nach dem Vorrunden-Aus Italiens bei der WM 2014 von der italienischen Nationalmannschaft verabschiedet. Doch bereits zwei Tage kündigte der 35-jährige Spielmacher sein Comeback an. Pirlo möchte mit der Squadra Azzurra zur EM 2016 nach Frankreich.

Das vorzeitige WM-Aus sorgt für mich mächtig Chaos im italienischen Fußball. Sowohl Nationaltrainer Cesare Prandelli als auch Verbandschef Ciancarlo Abete sind nach der 0:1-Niederlage gegen Uruguay zurückgetreten. Auch Andrea Pirlo kündigte nach dem WM-Debakel seinen Rückzug aus der Squadra Azzurra, doch zwei Tage später hat er überraschend wieder zurückgerudert. Italienischen Medien erklärte er für einen Neuaufbau zur Verfügung zu stehen:

Sollte der neue Trainer meinen Beitrag brauchen, würde ich gerne in die Mannschaft zurückkehren

Auch der italienische Fußball-Verband FIGC hat sich für einen Verbleib Pirlos ausgesprochen. Der stellvertretende Verbandspräsidenten Demetrio Albertini äußerte sich wie folgt dazu:

Wir wollen Pirlo bitten, in der bevorstehenden Übergangsphase eine Rolle zu spielen. Wenn er will, kann er in der Nationalelf weiterspielen

Seit 2002 absolvierte der Mittelfeldspieler insgesamt 112 Länderspiele für Italien und wurde unter anderem 2006 Weltmeister. Pirlo dürfte damit mit sehr hocher Wahrscheinlichkeit bis zur EM 2016 in der Squadra spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.