Sebastian Prödl: Die Teilnahme an der EM 2016 ist Pflicht

Der österreichische Nationalspieler Sebastian Prödl

Foto: Ailura / Wikimedia

Die verpasste WM-Teilnahme bereitet den Fußball-Fans in Österreich wenige Wochen vor Beginn des Turniers in Brasilien nach wie vor Schmerzen. Geht es nach den ÖFB-Kickern wird sich dieses Szenario nicht noch einmal wiederholen. Leistungsträger Sebastian Prödl hat die Teilnahme Österreichs an der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich als Pflicht ausgerufen.

Trotz verpasster WM und EM-Teilnahmen hat sich Österreich hat sich in den vergangenen Jahren zu einer ernstzunehmenden Nationalmannschaft entwickelt. In den zurückliegenden WM-Qualifikationsspielen gegen die DFB-Auswahl haben David Alaba & Co. bewiesen welches Potenzial in der Mannschaft von Marcel Koller steckt. In der EM-Qualifikation möchte man dieses nun auch endlich in Punkte umwandeln.

Die Teilnahme an der Fussball EM 2016 in Frankreich ist kein Wunsch, sondern viel mehr eine Pflicht. ÖFB-Leistungsträger Sebastian Prödl äußerte sich unmittelbar vor dem Freundsschaftsspiel am kommenden Freitag gegen Island wie folgt dazu:

Mit diesem Kader müssen wir etwas erreichen, da sind wir in der Pflicht. Die aktuelle Nationalmannschaft ist zwischen 22 und 27 Jahre alt, befindet sich also für die kommenden vier Jahre im besten Fußballeralter. Mit diesem Kader brauchen wir uns nicht verstecken

Teamkollege György Garic sieht dies ähnlich:

Früher wurde gehofft, mittlerweile fordern wir es von uns selbst. Das ist der große Unterschied. Sollten wir es nicht zur EM schaffen, wäre das nicht schade, sondern ein Scheitern

Vor dem Auftakt in die EM-Qualifikation Anfang September in der Gruppe G gegen Schweden wird Österreich in den kommenden Tagen zwei Freundschaftsspiele absolvieren, die letzten beiden vor dem Spiel gegen Zlatan Irahimovic & Co. Am Freitag empfängt man zu Hause Island, ehe man vier Tage später auswärts in Tschechien ran muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.