ÖFB-Team startet Vorbereitungen für die EM-Qualifikation 2016

ÖFB-Team startet Vorbereitungen für die EM-Qualifikation 2016

Foto: Steindy / Wikimedia

Während sich zahlreiche Nationalmannschaften derzeit auf die bevorstehende WM-Endrunde in Brasilen konzentrieren, startet das ÖFB-Team mit den Vorbereitungen für die EM-Qualifikation 2016 die im Herbst diesen Jahres beginnt. Im Traingslager in Seefeld muss Nationaltrainer Marcel Koller dabei auf einige Leistungsträger verzichten.

Der Countdown läuft, nicht nur für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, auch für die im September startende Qualifikation zur Fußball-EM 2016 in Frankreich. Österreich hat nach der verpassten WM-Qualifikation die Teilnahme an der Europameisterschaft in zwei Jahren fest im Visier und beginnt bereits heute mit den Vorbereitungen dafür.

ÖFB-Trainer Marcel Koller wird in Seefeld ein knapp zehntägiges Traingslager absolvieren, bevor Österreich die beiden Freundschaftsspiele gegen Island (30. Mai in Innsbruck) und Tschechien (3. Juni in Olmütz) in Angriff nimmt. Mit David Alaba, Martin Harnik, Veli Kavlak und Christian Fuchs stehen Koller dabei vier Leistungsträger nicht zur Verfügung. Innenverteidiger Aleksandar Dragovic zeigt sich dennoch zuversichtlich:

Die Absagen sind schade, aber jetzt können sich eben andere beweisen

Wie wichtig das Trainingslager und die beiden Länderspiele sind, belegt auch die Tatsache dass dies für Koller die letzte Gelegenheit ist seiner Mannschaft den nötigen Feinschliff für den Qualifikations-Auftakt im Semptember zu verpassen. Nach der WM 2014 beginnt für viele Spieler direkt wieder die Saisonvorbereitung mit ihren Vereinen.

Valentino Lazaro steht vor seinem A-Länderspiel-Debüt

Durch die vielen Ausfällen könnte vor allem der 18-jährige Valentino Lazaro von Red Bull Salzburg profitieren. Der Mittelfeldspieler steht unmittelbar vor seinem Debüt in der österreichischen A-Nationalmannschaft. Auch Michael Liendl könnte gegen Island und/oder Tschechien sein Debüt für Österreich geben, der 28-jährige hat in den vergangenen Monaten mit seinen Leistungen beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf überzeugt und wurde für Alaba nachnominiert.

Österreich trifft in der EM-Qualifikation in der Gruppe G neben WM-Teilnehmer Russland auch auf Schweden, Liechtenstein, Moldawien und Montenegro. Am 8. September wird die ÖFB-Auswahl in Wien gegen Schweden die EM-Qualifikation 2016 eröffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.